Termine (Alt)2023-09-07T13:00:08+02:00

Termine

  • Fr
    03
    Jan
    2020

    just 65: Thomas Borgmann stay tuned for the rest of the story…

    21:00 Uhr jazzkeller 69 , AUFSTURZ [Oranienburgerstr. 67], Berlin

    just 65: Thomas Borgmann
    stay tuned for the rest of the story…

     

    thomas borgmannThomas Borgmann – reeds
    Christof  Thewes – trombone
    Bernard Santacruz – bass
    Joel Grip – bass
    Jan Roder – bass
    Tony Buck – drums
    Willi Kellers – drums

    organic the first set: a trio & a drum duo & another trio
    free the second set: a quartet & a bass trio & the end

    Von der Stimme in der Stimme, die das Ohr im Ohr trifft, sprach der von Jackie McLean besungene Prophet Khalil Gibran.
    Es gibt einen Moment im letzten Konzert von Denis Charles, 1998 in Weiden, als dieser hörbar seine Sticks weglegt, seine Mallets nimmt, einen einzigen Schlag auf das Becken setzt, der Bassist Wilber Morris eine kleine Abwärtslinie andeutet, die noch nicht so richtig weiß, wo sie hin will, als so eine Stimme ertönt.
    Sopransaxofon, Luft, feuchtes Rohrblatt. Ein Ton. Drei Töne, die das Bassmotiv aufgreifen.

    Da steht plötzlich ein Sound im Raum, der etwas anderes weiterschwingen lässt und gleichzeitig entschieden alleine da ist.
    Wem sich da nichts aufrichtet, hat kein Haar mehr auf der Haut.
    Und kein Ohr im Ohr. Ein kurzes Thema nur, gefunden oder verabredet, ein paar letzte Schläge aufs Becken.
    Dieser Moment, vom BMC Trio, live, enthält den ganzen Thomas Borgmann.
    Wie er sich einfügt, und wie er einfach da ist. Sein Ton, sein in vielen Jahren erarbeiteter Zauber, steht im Raum.

    Seine Themen, Motive, Linien, Geschichten sind sich immer ein bisschen selbst genug und entstehen doch gleichzeitig aus den Erfindungen und Bauten der anderen.
    Eine Stimme, die noch singen mag, in und über dem lässigen (Charles & Morris), dem treibenden (Reggie Nicholson & Wilber Morris), dem irren (Tony Buck & Joe Williamson) und dem eleganten (Willi Kellers & Akira Ando) Geflecht der anderen, die den kauzigen Einlagen von Petrowksy geantwortet hat und dem existentiellen Geschrei Brötzmanns gegenüber ein anderes, sanfteres Lied anstimmte.
    Sing your song, black bird.

    ~ Jan Künemund

  • Sa
    11
    Jan
    2020

    Phase 4

    20 Uhr Turmstraße 3 66459 Kirkel – Altstadt
  • So
    12
    Jan
    2020

    Phase 4

    20 Uhr Kurze Eck, Nauwieserstr. 15, 66111 Saarbrücken
  • Do
    16
    Jan
    2020

    Forum Improvisierter Musik

    20 UhrClub Voltaire, Kleine Höchster.5, Frankfurt

    Donnerstag, 16.01.2020 * 20 Uhr

    Kneipe

    Konzert: F.I.M. - Forum Improvisierter Musik

    Innerhalb unserer Improreihe bespielen wir mit einem neuen Format, das sich konzeptionell von der offenen Bühne unterscheidet, den Club Voltaire: sieben geladene Musiker
    Rudi Mahall - Bassklarinette
    Olaf Rupp
    - E-Gitarre
    Jan Roder
    - Kontrabass
    Christof Thewes
    - Posaune
    Burkard Kunkel
    - Bassetthorn, Zither
    Peter Stock
    - Bass
    Uli Schiffelholz
    – Schlagzeug


    spielen in mehreren Formationen sowie mit einzelnen ausgewählten Sessionmusikern.  An jeder Formation wird zusätzlich ein/e Gastmusiker/in teilnehmen.

     

  • Fr
    17
    Jan
    2020

    NuBreeze

    20 UhrBreite 63, Breite Straße 63 D-66115 Saarbrücken

     

    NUBREEZE-PROJECT

    FREITAG, 17.01.2020
    | 20:00 UHR |

    NuBreezeProject ist ein Musikprojekt aus Künstlern verschiedener Kulturen, Generationen und musikalischer Einflüsse mit einem schöpferischen Ziel: etwas Neues zu kreieren!

    Der Kopf der Truppe ist der 21-jährige Songwriter, Rapper und Drummer Brice »NuBreeze« Bartone. Zusammen mit seinem »Brother in Rhyme« Rodolpho »RAZ« Azankpo mit afrikanischen Bars und Vocals, seinem Vater Mario Bartone am neunsaitigen Bass und dem renommierten Free Jazz Posaunisten Christof Thewes bilden sie das musikalische Fundament für ihre in Poesie verpackte Message.

    Außerdem ist live auch mit Gastmusikern zu rechnen, die ebenfalls Teil der NuBreeze Famillie sind. Die Musik: Hip-Hop Fusion, originelle Musik, die Beats & Grooves mit Songwriting verknüpft, in der Tradition von Prince, Miles Davis, James Brown und J Dilla.

    Besetzung: Mario Bartone (Bass), Christof Thewes (Posaune), Brice Bartone (Schlagzeug, Rap), Rodolpho Azankpo (Rap / Gesang).

    Mehr Info unter: www.nubreeze.de

     

  • Sa
    18
    Jan
    2020

    Nervous Meditation

    20 Uhr Spielraum Heiligenwald, Heiligenwalderstr.114, 66578 Schilfweiler

    Spielraum Heiligenwald

    Samstag 18. Januar 2020, 20:00 Uhr

    20:00 Uhr im Spielraum Heiligenwald

    Eintritt: 10 Euro (6 Euro erm.)
    Beginn: 20:00 h


    Video Kunst
    Volker Schütz: WYSIWYH, Oszilloskopische Performance

    Musik
    Nervous Meditation – FreeMusicPerformance

    Aktion für OHR & AUGE

    • Geoffroy Mueller – Performance, Trompete
    • Christof Thewes – Posaune
    • Martin „Schmiddi“ Schmidt – E-Bass
    • Jörg Fischer – Schlagwerk

    Volker Schütz: WYSIWYH, Oszilloskopische Performance.

    Die algorithmisch erzeugten Signale des Saarbrücker Medienkünstlers Volker Schütz haben eine einzigartige Eigenschaft: Sie sind sowohl bildhaft als auch musikalisch abbildbar. Daraus entsteht eine hochinteressante Spannung: Da Bild und Ton untrennbar zusammenhängen, haben Änderungen des einen stets eine Wirkung auf das andere. Man sieht explodierende vektorielle Linien, hört eine tobende Mischung aus Brummen und Rauschen und ab und zu kann man sogar gegenständliche Bildelemente entdecken.
    Die Komposition wird in einem alten Oszilloskop gezeigt.
    Im Anschluss stellt Volker Schütz den experimentellen Kurzfilm „Sag mir Himmel“ sowie seine Bilderserie im Schallplattenformat „Ghosts“ vor und erzählt von seiner Arbeit mit medialen Parasiten und der Körperteilverlängerungsmaschine.

    Nervous Meditation – FreeMusicPerformance

    Jörg Fischer & Christof Thewes spielen seit Ende der 90ger Jahre zusammen in unterschiedlichsten musikalischen Kontexten.

    Gemeinsam ist ihnen die Freude an energetischem Musizieren, meist in freiimprovisierten Kontexten. In unserer Gegend machten sie mit der Noise-Jazz-Rock-Band „Yahoos“ auf sich aufmerksam.

    In den letzten Formationen spielte immer wieder Martin Schmidt am E-Bass mit, der die Energie und Spielfreude noch mit einer gehörigen Portion Druck anreichert.

    Komplettiert wird das Quartett durch Geoffroy Mueller: Performancekünstler und Trompeter, der in seiner eigenwilligen Verbindung von Musik- und Performancedarbietung ein Novum darstellt.

    Also ein Konzert für OHR und AUGE

    • Geoffroy Mueller – Performance, Trompete
    • Christof Thewes – Posaune
    • Martin „Schmiddi“ Schmidt – E-Bass
    • Jörg Fischer – Schlagwerk

    Jörg Fischer (Photo: Leo Rau)

    Geoffroy Muller (Photo: Alexander Schaffer)

  • Fr
    24
    Jan
    2020

    Hydropuls

    21 UhrTheater im Viertel, Landwehrplatz 2, 66111 Saarbrücken

    Theater im Viertel
    Landwehrplatz
    66111 Saarbrücken

    FESTIVAL


    FR 24. JAN

    Don Kapot
    Duthoit / Lebrat / Oshima
    Hydropuls

    SA 25. JAN

    Gabriel Coburger´s Pocket Band
    Nuits
    Henning Sieverts „Symmethree“
    (feat. Nils Wogram & Ronny Graupe)

    jeweils 20:00 Uhr
    Theater im Viertel
    Landwehrplatz
    66111 Saarbrücken

  • Sa
    25
    Jan
    2020

    Oberg-Thewes

    19:30 Uhr Musikbibliothek (Mauritius-Mediath.) Hochstättenstraße 6 65183 Wiesbaden

    Veranstaltungen in der Musikbibliothek

    Ein gemeinsamer Veranstaltungsbereich steht Stadtbibliothek und Musikbibliothek für die unterschiedlichsten Veranstaltungen zur Verfügung.
    Termine zum Vormerken
    Termine zum Vormerken© wiesbaden.de / Foto: Shutterstock

    Die Musikbibliothek lädt zu zahlreichen Konzerten und Veranstaltungen für Musikinteressierte ein. Ergänzt wird das Veranstaltungsprogramm durch regelmäßige Führungen, die einen Eindruck vom breiten Spektrum des Angebotes der Musikbibliothek vermitteln.

    Auszug aus dem Veranstaltungskalender

    Sa 25.01.2020   20:00 Uhr

    Play yourself! We do!

    Buchvorstellung / Konzert / Talk mit Wolfram Knauer sowie Uwe Oberg & Christof Thewes

    Wolfram Knauer liest aus seinem neuen Buch "Play yourself, man!" Uwe Oberg (piano) und Christof Thewes (trombone) spielen - und schließlich hat das Publikum die Möglichkeit zu einem lockeren Talk - ein ganz neues Format lockt Jazzlieberhaber*innen zu einem "Play yourself! We do!"

    Veranstaltung der Kooperative New Jazz / ARTist Wiesbaden in Zusammenarbeit mit der Musikbibliothek

    Eintritt: 10 / 8 €


    Datum

    Sa 25.01.2020   20:00 Uhr

    Öffnung

    19:30 Uhr

    Veranstaltungsort

    Musikbibliothek (Mauritius-Mediath.)
    Hochstättenstraße 6
    65183 Wiesbaden
    Tel: 0611/31-2381
    Fax: 0611/31-3968

    Veranstalter

    Kooperative New Jazz e.V. / ARTist Wiesbaden
  • Fr
    31
    Jan
    2020
    Sa
    01
    Feb
    2020

    Ruf der Heimat

    21:30 UhrAufsturz,Oranienburger Str. 67 D-10117 Berlin-Mitte

    Jazzkeller69 präs. Ruf der Heimat
    JAZZ

    – recording session –
    Ruf der Heimat foto: Uli TemplinThomas Borgmann – reeds
    Christof Thewes – trombone
    Jan Roder – bass
    Willi Kellers – drums

    "Sie kamen in den Turbulenzen des Free Jazz zu neuen Ein- und Aussichten. Kaputtspiel und Ganzheitserlebnis. Vertrauen in die vorbehaltlose Selbstäußerung.
    In die Kraft, den Augenblick zu gestalten. In die Fähigkeit, den Ruf zu beantworten.
    Nicht als Echo, sondern mit eigenen Stimmen und eigenen Liedern auf den Lippen. Auch die Bläser machen in diesem Quartett den Rhythmus, auch der Bass und das Schlagzeug singen und schreien.
    Im Spektrum der Blaskombinationen kommt die Ballade ebenso ins Assoziationsfeld wie die Materialerforschung. Der Erzählgestus ebenso wie die Sound-Collage.
    Heimatlinien führen zurück zu den hitzigen Jahren des schwarzen Aufbruchs und zu den Befreiungsprozessen des europäischen Jazz.
    Eine Emanzipation mit Folgen. Free Jazz nicht als Schimpfwort und ohne die Vorsilbe „post-„. Rück- und Vorausgriff. Aktuelle Musik, die weder einer Erklärung noch einer Rechtfertigung bedarf. Musik deren heißer Atem auf der Haut brennt.
    ~ Bert Noglik"

  • Mi
    05
    Feb
    2020

    Untertone Project

    20:30 UhrAlte Mensa, Petersstrasse 5, 09599 Freiberg

    undertone project in Freiberg

    Undertone Project

    feat. Andreas Krennerich + Dirk- Peter Kölsch

     Die Im, -In, -Um + Auslieder (nach Bildern von Walter Bernstein )

    • Andreas Krennerich – Bariton-, Sopran- u. Sopranino-Saxophon

    • Dirk-Peter Kölsch–Schlagwerk

    • Martin Schmiddi Schmidt–Mandoline

    • Christof Thewes – Posaune, Komposition



    Vor mehreren Jahren entdeckte die Kunsthistorikerin Ingenborg Besch die Bilder des Schiffweiler Malers Walter Bernstein (1901-1981) und stellte sie in einer größeren Ausstellung im Saarland vor.

    Von den Bilder des quasi vergessenen Künstlers , die sich inhaltlich auch mit der Schwerindustrie des Saarlandes – Eisenhütten und Bergwerken und deren Arbeiter- beschäftigten zu tiefst beeindruckt hat der Komponist Christof Thewes einen Liederzyklus – “Die Im ,-In,-Um+Auslieder “ – geschrieben, der von diesen Bildern inspiriert ist. Interpretiert wird die Musik von der Gruppe Undertone Project.

    Parallel zur Musik+ in einer besonderen Dramaturgie werden die Bilder von Walter Bernstein an die Wand projeziert und erzählen mit der Musik eine ganz eigene ,“menschliche“ Geschichte der Schwerindustrie , ein multimediales Kunsterlebnis , das Intellekt wie Herz anspricht, in seiner historischen wie künstlerischen Sicht einen neuen Blick auf diese Zeit wirft .In einer Kurzfassung im Sommer letzten Jahres in Germersheim und in Heiligenwald in einem Doppelkonzert vorgestellt, wurde die Musik begeistert aufgenommen und soll jetzt komplett mit allen Titeln und allen Bildern aufgeführt werden.

     Walter Bernstein (1901 – 1981)

    Dr. Ingeborg Besch–Kunsthistorikerin

    Walter Bernstein wuchs in Neunkirchen als Sohn eines Baumeisters der Bürgermeisterei auf. Er hatte als Kind und Jugendlicher den Wunsch Künstler zu werden, beugte sich jedoch zunächst der väterlichen Anordnung und erlernte einen ordentlichen Beruf. Anstreicher und Malermeister sollte es werden. Seine Wanderjahre führten ihn nach Nürnberg, wo er die eigene Laufbahn begann. Er studierte nach der Gesellenprüfung drei Jahre an der Kunstgewerbeschule von 1923 bis 1926. Aber es zog den intensiven Arbeiter weiter in die Hauptstadt der Künstle nach Berlin. 1926 bis 1934 studiert er freie Kunst und wird Meisterschüler bei Hans Meid. Sein Leben hatte mit Erfolgen und erstem Eheglück bereits eine Form, die durch den Tod der jungen Frau und seinen Auszug an die Front jäh zerschlagen wurde.Einer, der den Tanz und das Theater liebte, Käthe Kollwitz und Max Slevogt verehrte, den Matthias Claudius und Bertolt Brecht inspirierten, der nach Shakespeares Hamlet und nach Fidelio von Ludwig van Beethoven zeichnete, der im gleichen Haus wie Walter Benjamin in der damaligen Nettelbeckstraße 24, Berlin Charlottenburg wohnte, der kehrt nach sechs Jahren des Umherirrens in den Wirren des Krieges in seine Heimat an die Saar zurück.

    Die wenigen Zeugnisse der Vorkriegsarbeit machen deutlich, dass Bernstein bei seinen bereits entwickelten Themen bleibt. Die Landschaft der neuen alten Heimat wird allerdings nicht von Seen, sondern von Hütten- und Grubenanlagen, von Fördertürmen und Halden geformt. Er nimmt seine Aufgaben ernst und das Leben nimmt ihn ernst. Menschen in Leid und Not werden ihm wichtige Themen, wie die Vertriebenen ohne Heimkehr der Zypernkrise 1974. Zu Hause ist es das Leid des einzigen Sohnes, dessen „Heimkehr“ unerbittlich näher rückt. Michael stirbt mit 32 Jahren, drei Monate vor seinem Vater.

  • Do
    06
    Feb
    2020

    Untertone Project

    19:30 Uhr Die Fetzerei - Kultur in der Krone Alt-Hoheneck Am Neckar 19 71642 Ludwigsburg
  • Fr
    07
    Feb
    2020

    Untertone Project

    20:00 UhrKonzertsaal im Kulturzentrum Hufeisen,An Fronte Beckers 5a 76726 Germersheim
  • Fr
    14
    Feb
    2020

    Grid Mesh

    20 Uhr Jazzinstitut (Keller) Bessunger Straße 88d 64295 Darmstadt
    Konzert: Grid Mesh

    21st Century Improv Music.
    Ursprünglich war Grid Mesh eine rein Berliner Band. Nachdem Posaunist Johannes Bauer vor ein paar Jahren verstarb übernahm der Saarländer Christof Thewes dessen Position in der Band, deren vielschichtige Improvisationsmusik mit einer faszinierenden Mischung aus akustischen und elektrischen Sounds daherkommt. Grid Mesh entführen auf eine energetische, subtile und intelligente musikalische Reise, bei der die Entwicklung der Ideen und das Zusammenspiel dieser meisterlichen Improvisatoren ebenso beeindrucken wie deren Beherrschung einer modernen, zupackenden Jazzsprache - abstrakt-behutsame Klanggebilde trotzen wuchtig-archaischen Klangwällen. So entsteht ein Bandsound, der als "21st century improv music" bezeichnet werden kann.
    - Frank Paul Schubert, Alt & Soprasaxophon
    - Christof Thewes, Posaune
    - Andreas Willers, Gitarre, Elektronik
    - Willi Kellers, Schlagzeug

  • Sa
    15
    Feb
    2020

    Grid Mesh

    20 UhrSpielraum Heiligenwald, Heiligenwalderstr.114, 66578 Schiffweiler

    Hallo liebe Freunde des Spielraums, ch.thewes@t-online.de

    Hier nun also die Informationen zu unserer nächsten Spielraum-Veranstaltung.

    Viele Grüße - Spielraum e.V. Heiligenwald

    Samstag15. Februar 2020

    20:00 Uhr im Spielraum Heiligenwald

    Eintritt: 10 Euro (6 Euro erm. / 15 Euro Soli-Preis*)
    Beginn: 20:00 h

    Vortrag:

    Sibylle Spiess-Deckert über ihren Vater, den Künstler Willi Spiess (1909-1997)

    Musik:

    Grid Mesh

    21st Century Improv Music.

    Frank Paul Schubert - Alt & Sopransaxophon
    Christof Thewes - Posaune
    Andreas Willers - Gitarre, Elektronik
    Willi Kellers - Schlagzeu

    Willi Spiess

    Vortrag: Sibylle Spiess-Deckert über ihren Vater, den Künstler Willi Spiess (1909-1997).

    Auszug aus dem Lebenslauf von Willi Spiess

    Willi Spiess wurde 1909 in Homburg geboren. Nach einer Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann schließt sich eine kaufmännische Tätigkeit an, bis er 1936 mit dem Kunststudium an der Akademie Karlsruhe beginnt. 1938 wechselt er an die Kunstakademie Stuttgart.
    Es folgen Studienreisen in die Schweiz, nach Frankreich und Italien. Der Militärdienst in Russland unterbrach erst einmal seine künstlerische Weiterentwicklung bis er nach seiner Rückkehr, 1945, Mitglied des Saarländischen Künstlerbundes wurde. Seit 1953 folgten in unregelmäßigen Abständen immer wieder Aufenthalte in Paris und er war im Jahre 1957 Mitbegründer der „Neuen Gruppe Saar“.
    Spiess zog 1972 nach Kirkel-Altstadt, wo er in seinem Bauernhof im Jahre 1979 die „Galerie Kunststall“ gründete. Dort lebte und arbeitete er bis zu seinem Tod 1997.

    Über Sibylle Spiess-Deckert

    Sibylle Spiess-Deckert studierte Grafik-Design. Nach anschließender Selbständigkeit und Leiterin einer Malschule arbeitete sie als Therapeutin im kreativen Bereich. Seit dem Tod ihres Vaters Willi Spiess verwaltet sie dessen immensen Nachlass an Werken. Dazu gehört die Werkdokumentation, Archivierung, der Erhalt, die Pflege und auch immer wieder deren Präsentation.
    Auch führt Frau Spiess-Deckert die „Galerie Kunststall“ weiter, die von Willi Spiess 1979 gegründet wurde und bietet dort wieder Malkurse für Kinder und Jugendliche an.

    Musik Grid Mesh

    21st Century Improv Music.
    Ursprünglich war Grid Mesh eine rein Berliner Band. Nachdem Posaunist Johannes Bauer vor ein paar Jahren verstarb übernahm der Saarländer Christof Thewes dessen Position in der Band, deren vielschichtige Improvisationsmusik mit einer faszinierenden Mischung aus akustischen und elektrischen Sounds daherkommt. Grid Mesh entführen auf eine energetische, subtile und intelligente musikalische Reise, bei der die Entwicklung der Ideen und das Zusammenspiel dieser meisterlichen Improvisatoren ebenso beeindrucken wie deren Beherrschung einer modernen, zupackenden Jazzsprache - abstrakt-behutsame Klanggebilde trotzen wuchtig-archaischen Klangwällen. So entsteht ein Bandsound, der als "21st century improv music" bezeichnet werden kann.

    Frank Paul Schubert - Alt & Sopransaxophon
    Christof Thewes - Posaune
    Andreas Willers - Gitarre, Elektronik
    Willi Kellers - Schlagzeug

    Grid Mesh

    Allgemeine Info

    Spielraum Heiligenwald

    Heiligenwalder Str. 114 (An der Ecke zur Friedrich-Ebert-Str. !!!)
    66578 Schiffweiler (Ortsteil Heiligenwald)

    Tel: 06821 630 990

    Wichtig: Der Spielraum befindet sich im Ortsteil Heiligenwald! Die Ecke Heiligenwalder Str./Friedrich-Ebert-Str. ist die beste Orientierung. Sonst landet ihr vielleicht in Schiffweiler und findet uns einfach nicht.

  • Mi
    26
    Feb
    2020

    Thewes-Kühn-Kellers

    20:30 UhrKÜHLSPOT SOCIAL CLUB LEHDERSTRASSE 74-79 13086 BERLIN, GERMANY
    Thewes-Kühn-Kellers
    Mittwoch, 26. Februar8:30 bis 10:30PM
    Beschreibung:Christof Thewes, Posaune Rainer Kühn, Gitarre Willi Kellers, Schlagzeug
    Organisator: Kühlspot Events Kalender

    Kühlspot Events Kalender
    Veranstalter: Erstellt von: edcontext@gmail.com
  • Do
    27
    Feb
    2020

    AAR Trio live im Kulturpalast Wedding International

    20 UhrKulturpalast Wedding International Freienwalder Straße 20 13359 Wedding

    Do, 27/02/2020, 20:00 Uhr

    Kulturpalast Wedding International
    Freienwalder Straße 20
    13359 Wedding

    AAR Trio live im Kulturpalast Wedding International

    AAR Trio

    Christof Thewes, Posaune
    Florian Müller, Gitarre
    Ben Lehmann, Kontrabass

    Ticketpreis: 10/5 €

  • Fr
    28
    Feb
    2020

    Kaluza / Thewes / Müller / Lehmann / Frenzel

    20:30 UhrKÜHLSPOT SOCIAL CLUB LEHDERSTRASSE 74-79 13086 BERLIN, GERMANY
    WannFr, 28. Februar, 8:30PM – 11:00PM
    BeschreibungAnna Kaluza - as Christof Thewes - trb Ben Lehmann - b Martial Frenzel - dr Flo Müller - guit
  • Mi
    04
    Mrz
    2020
    Fr
    06
    Mrz
    2020

    Christof Thewes Quartet

    20 Uhr Kleines Theater im Rathaus  ,   Betzenstraße ,66111 Saarbrücken

    Christof Thewes Quartet
    plays the SurRealbook

    Acoustic Jazz Ensemble
    Christof Thewes – Posaune,Komposition
    Hartmut Oßwald – Bariton-,Tenorsaxophon
    Benjamin Lehmann – Kontrabass
    Martial Frenzel – Schlagzeug

    4., 5.+6.März , 20 Uhr

    Kleines Theater im Rathaus  ,   Betzenstraße ,66111 Saarbrücken

    Weiter geht es mit dem Langzeitprojekt CH.Thewes Quartet play the SurRealbook. Diesmal werden alle Titel des Jazzsongbooks von Chr.Thewes , die mit dem Buchstaben „I“ beginnen aufgeführt und aufgenommen. An drei harten ,arbeitsreichen Tagen werden so wunderbare Titel wie „Im Zweifel ohne , Immer das Gleiche , I remember Bloos Pit , Indusdriel Gruft Muck“ ...und viele mehr in der unnachahmlichen Art dieses Quartettes zu Gehör gebracht.
    The SurRealbook:
    Bezugnehmend auf die Jazzstandardsammlung des allen Jazzern bekannten “American Songbooks“ , auch unter dem Namen “Realbook “ geführt und wie eine Bibel des guten Geschmacks verehrt , haben die Musiker des C.Th. Quartetts‘ eine Stückesammlung in vielen Proben und Konzerten erarbeitet, das ausschließlich aus Thewes‘ Eigenkompositionen besteht, die – etwa 300 Stück an der Zahl – in den letzten 35 Jahren entstanden sind : Das SurRealbook. Die Band agiert akustisch, benutzt dabei musikalisch aber alles was die(populäre) Musik so hergibt,da steht Swing neben Rock,New Orleans neben Freejazz , Kollektiv neben Solo,Anstrengendes neben Leichtem ,musikalische Anarchie neben Formstrenge. Aber vor allem bedient die Band eine entscheidende Musiktradition: Die des Humors. http: wehwehwehpunkt christofthewes.de
  • So
    15
    Mrz
    2020

    Modern Chamber Trio

    18 UhrBUCKBLECH-Werkstatt, Großherzog-friedrichstr. 95, 66111 Saarbrücken
    im Atelier Andrea Nuemann, Europaallee 22
    in der BUCHBLECH-Werkstatt, Großherzog-friedrichstr. 95
    13Uhr: Quatre Marteaux - Metaperformance
    Fortsetzung einer Reflexion - in Aktion über "was von der Schönheit in unserem täglichen Leben übrig bleibt" oder "La Graisse" von Quatre Marteaux:
    Das Ensemble Quatre Marteaux (Elodie Brochier, Geoffroy Muller, Hartmut Osswald, Daniel Prätzlich, Pascal Zimmer) lädt Euch zu einer Metaperformance im Atelier der Malerin Andrea Neumann ein.
    Es wird eine poetische und musikalische Aktion sein, eine Art Spiegel-Dialog mit einem Film, der den 24-stündigen Auftritt des Ensembles am 29.11.2019 an verschiedenen Orten in Saarbrücken dokumentiert.
    18Uhr: Werkstattdoppel: Peter Strickmann / Modern Chamber Trio
    Modern Chamber Trio
    Das aus der Grossformation “ Modern Chamber Ensemble“ hervorgegangene “ Modern Chamber Trio“ – bestehend aus Julien Blondel -Cello, Claudia Hahn -Flöte,Christof Thewes- Posaune ,Komposition- ist ein im neu gegründetes und von Christof Thewes geleitetes Neue Musik Ensemble,das sich ausschließlich Originalkompositionen des Leiters widmet.Peter Strickmann Solo
    Wenn es nicht seine Installationen sind, die sich aufführen, nimmt der in Berlin lebende Klnagkünstler die Geräusche gerne selbst in die Hand, bewegt sie und beobacht ihr Verhalten in Ort, Zeit und Geselligkeit. Es ist stets ein Umgang mit den akustischen, sozialen und plötzlichen Aktivitäten und Potentialen eines Ortes im spontanen Handeln mit selbstgebautem Gerät (Wind und Percussion) und vorgefundenem Reiz.

  • Mi
    24
    Jun
    2020

    AAR TRiO

    21 UhrTante Betty Bar Schweppermannstr. 1, 90408 Nürnberg
    Mittwoch 24. Jun
    21

    "Livestream No.6 @ Tante Betty Bar: AAR-Trio"

    AAR-TRIO (Berlin)

    Christof Thewes – Posaune
    Florian Müller – Gitarre
    Ben Lehmann – Bass

     

  • Sa
    04
    Jul
    2020

    Swinging Berserks(Oßwald-Thewes Duo )

    17-18 Uhr, 19-20 UhrSpielraum Heiligenwald , Heiligenwalder Str. 114 66578 Schiffweiler (Heiligenwald)

    Spielraum Heiligenwald

    Samstag 4. Juli 2020 „KleinstKONZERTE“

    17:00 Uhr & 19:00 Uhr, jeweils 60 Minuten

    im Spielraum Heiligenwald

    Eintritt: je 7 Euro (5 Euro erm., 15 Euro Soli-Preis*) pro Veranstaltungsteil.
    Beginn: 17:00 h und 19:00 h

    WICHTIG:

    Bitte vorher per Mail anmelden:

    anmeldung@spielraumstudio.de


    Liebe Spielraumfreunde

    Ab dem 4. Juli geht es im Spielraum weiter!
    Corona bedingt zunächst einmal mit Kleinstkonzerten: klein , kurz und doch in gewohnter Qualität.

    Und das gleich zweimal am Abend: von 17 – 18 Uhr und von 19 – 20 Uhr.

    Unser Konzept berücksichtigt die derzeitigen Hygienebestimmungen (Hygieneplan weiter unten):
    • pro Konzert gibt es nur 6 feste Sitzplätze. Bei Personen aus gleichem Haushalt kann je eine Person zusätzlich teilnehmen und diese dann gerne nebeneinander Platz nehmen. Das sind dann also maximal 12 Personen, die das Abstandsgebot von 1,50 Metern ohne Probleme einhalten können.
    • Voranmeldung per E-Mail ist erforderlich (anmeldung@spielraumstudio.de).

    Das klingt zwar ein wenig kompliziert (vielleicht sogar totalitaristisch),
    kann mit der uns eigenen humoristischen Note aber auch was ganz Besonderes werden.

    Hygieneplan Mini-Konzerte


    Vortrag
    Paulina Ella Thewes: Ein Bon mot zu „Isolation“

    Paulina Ella Thewes studiert in Saarbrücken Musikwissenschaft und Germanistik und wird aus der Welt der Geisteswissenschaften ein paar Gedanken zur Isolation formulieren.

    (Ausserdem wird sie natürlich wie immer hygienisch einwandfreie Getränke kredenzen und diesmal wegen Corona sogar zu den Sitzplätzen der Besucher bringen )

    Musik
    Oßwald / Thewes – der Jazzvirus geht um

    • Hartmut Oßwald – reeds
    • Christof Thewes – trombone

    Die 2 Recken spielen Kompositionen von Christof Thewes und interpretieren sie auf ihre ureigenste Art. Oßwald und Thewes arbeiten seit Jahren in unterschiedlichsten Kontexten zusammen: Z.B. Phase Vier, Thewes Quartett, hydropuls.

    und agieren traumwandlerisch souverän zusammen: ein spannendes, originelles, energetisches, spontanes Zusammenspiel der swingenden Berserker.

  • Sa
    25
    Jul
    2020

    Phase Vier-unplugged

    17:00 UhrSpielraum Heiligenwald

    Spielraum Heiligenwald

    Samstag 25. Juli 2020 „KleinstKONZERTE“

    17:00 Uhr & 19:00 Uhr, jeweils 60 Minuten

    im Spielraum Heiligenwald

    Eintritt: je 7 Euro (5 Euro erm., 15 Euro Soli-Preis*) pro Veranstaltungsteil.
    Beginn: 17:00 h und 19:00 h

    WICHTIG:

    Bitte vorher per Mail anmelden:

    anmeldung@spielraumstudio.de



    Vortrag
    Burkhard Ullrich : Ein Loblied auf den Trotz

    Plädoyer für einen zu (Un)recht Geschmähten.
    Die meisten halten ihn für kindisch oder pathologisch, gemocht wird er in der Regel nicht – TROTZdem!

    Musik
    Phase Vier-Songs from Southwest

    feat.

    • Sabine Noß – Gesang
    • Christof Thewes – Posaune, Komp.
    • Jan Oestreich – Bass

    Seit vielen Jahren arbeiten die Rocksängerin Sabine Noß und der Jazzposaunist Christof Thewes in der Band Phase IV zusammen und kreieren seither selbstkomponierte Songs in einem eigenwilligen Stilmix zwischen Unplugged-Minimalismus und rasantem Powerplay mit Dub-, Funk- und (Free)Jazzeinflüssen.

    Ohne Elektronik mit rein akustischen Instrumenten spielt Phase IV eine zeitgemäße Popmusik, die sich jenseits folkloristischer Sentimentalitäten bewegt und mit einer fast schon traditionell zu nennenden, jazzigen Spielauffassung agiert, die Interaktion, Improvisation und Virtuosität der Musiker erfordert.

    Die hochwertigen Texte der Songs stammen aus der Feder des bekannten Schriftstellers, Theaterregisseurs und Filmemachers Alfred Gulden. Das unvergleichliche und warme Timbre der Stimme von Sabine Noß, die ungewohnte Instrumentierung der eigenwilligen Kompositionen von Christof Thewes, die Spielfreude der Musiker in Verbindung mit den hochwertigen Texten garantieren ein originäres Musikerlebnis.

    An diesem Abend agiert die Band in einer Trio-Besetzung.

    Sabine Noss

  • Sa
    01
    Aug
    2020

    Untertone Project feat.Ute Völker

    17 -18 Uhr, 19-20 UhrHeiligenwalder Str. 114 66578 Schiffweiler

    Vortrag: Paulina Thewes: Über das Akkordeon / Musik: Undertone Project feat. Ute Völker

    Samstag1. August 2020

    "KleinstKONZERTE"

    17:00 Uhr & 19:00 Uhr, jeweils 60 Minuten

    Eintritt: je 7 Euro (5 Euro erm., 15 Euro Soli-Preis*) pro Veranstaltungsteil.

    Beginn: 17:00 h und 19:00 h

    WICHTIG:

    Bitte vorher per Email für 17 Uhr oder 19 Uhroder beidesanmelden:

    einfach hier klicken: anmeldung@spielraumstudio.de

    Vortrag:

    Paulina Thewes: Über das Akkordeon

    Eine musikwissentschaftliche Betrachtung über die Geschichte und Bedeutung des Akkordeons in der Musikwelt.

    Musik:

    Undertone Project feat. Ute Völker

    feat. 

    • Ute Völker - Akkordeon
    • Martin Schmidt - Mandoline
    • Christof Thewes - Posaune

    Ute Völker ist als Akkordeonistin auf freie improvisierte Musik spezialisiert.

    In ihrer Musik lotet sie die Möglichkeiten ihres Instrumentes aus. Sie erschafft Klangarchitekturen, die in Raum und Zeit zerfließen und sich zu immer wieder neuen und überraschenden akustischen Formen verbinden.

    Sie konzertiert regelmäßig bei internationalen Festivals für improvisierte Musik in Europa, wo sie als Solistin oder mit verschiedenen Besetzungen auftritt.  Sie gab Konzerte in den USA, Kanada, Afrika, China und in Südamerika.

    Ute Völker ist Mitbegründerin des Ensembles für neue und improvisierte Musik, PARTITA RADICALE, dessen Arbeit sich auf die Entwicklung eigener Improvisationszyklen, Stummfilmvertonungen, Zusammenarbeit mit Komponisten und Theaterprojekte erstreckt.

    Undertone Project wurde von Thewes und Schmidt 1991 gegründet und realisiert seitdem eine Art "grenzenloser Musik", die von Duo bis Big Band improvisierend Kompositionen kompostiert bis es bruzzelt und zuckt und lechzt und ächzt, genreverneinend jubiliert bis die Wände wackeln, proletarisch rein + fein. Ein Genuss.

    Ute Völker

    Allgemeine Info

    Spielraum Heiligenwald

    Heiligenwalder Str. 114 (An der Ecke zur Friedrich-Ebert-Str. !!!)
    66578 Schiffweiler (Ortsteil Heiligenwald)

    Tel: 06821 630 990

    Wichtig: Der Spielraum befindet sich im Ortsteil Heiligenwald! Die Ecke Heiligenwalder Str./Friedrich-Ebert-Str. ist die beste Orientierung. Sonst landet ihr vielleicht in Schiffweiler und findet uns einfach nicht.

    >>> Karte auf Google Maps

    *Soli-Preis: Wer es sich leisten kann, darf gerne den Solidaritäts-Preis von 15 Euro freiwillig bezahlen. Jeder Euro hilft dem Spielraum und seinen KünstlerInnen.

  • Fr
    07
    Aug
    2020

    Die große Enttäuschung

    19 UhrBerlin , Kaisersteg (Open Air Bühne am Kaisersteg, Hasselwerderstr. 22a, Berlin-Oberschöneweide)
  • So
    09
    Aug
    2020

    Die Große Enttäuschung

    17 UhrKunst und Begegnung Hermannshof e.V. Röse 33 31832 Springe-Völksen 05041 - 8530

    Die Große Enttäuschung

    Picknick-Decke ausbreiten und Jazz mit griffbereitem Leckereienkorb am Sonntag, 9. August 2020, zwischen Heckenrund und Wiesengrün genießen.

    In den 25 Jahren seit ihrer Gründung hat die Enttäuschung Furore gemacht und für Unruhe gesorgt, Monk neu interpretiert und sonst noch allerlei angestellt, so dass das DownBeat Magazine sie als  die "best jazz combo today" bezeichnet hat.

    Musiker spielen auf ihren Instrumenten© dieenttaeuschung.org
    Die Große Enttäuschung

    Um die Fans der Enttäuschung nicht zu enttäuschen, wollen wir bei so viel Superlativen die Euphorie wieder dämpfen, deswegen jetzt die Große Enttäuschung. Das erweiterte Ensemble zählt 10 Musiker. Sie kommen aus dem ganzen Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland und spielen Neu-Komponiertes zwischen traditionellem Jazz, Improvisierter & Neuer Musik. Das ist große Musik. Und für den Kultursommer eine echte Premiere! Das Konzert findet auf der Terrasse des Gästehauses statt zwischen Heckenrund und Wiesengrün. Nicht vergessen: den Picknick-Korb und eine Decke.

  • Sa
    15
    Aug
    2020

    NuBreeze

    20 UhrFestival Alsting/Frankreich
  • Sa
    22
    Aug
    2020

    Modern Chambers Trio

    19 UhrDeutsch-Französischer Garten/Abendmusik Deutschmühlental 66117 Saarbrücken
  • Sa
    29
    Aug
    2020

    Trombonealone -Posaune Solo

    17-18 Uhr, 19-20 UhrSpielraum Heiligenwald,Heiligenwalderstr.114, 66578 Schilfweiler

    Samstag29. August 2020

    "KleinstKONZERTE"

    17:00 Uhr & 19:00 Uhr, jeweils 60 Minuten

    Eintritt: je 7 Euro (5 Euro erm., 15 Euro Soli-Preis*) pro Veranstaltungsteil.

    Beginn: 17:00 h und 19:00 h

    WICHTIG:

    Bitte vorher per Email für 17 Uhr oder 19 Uhroder beidesanmelden:

    einfach hier klicken: anmeldung@spielraumstudio.de

    Vortrag:

    Paulina Thewes: Über die Posaune

    Eine musikwissentschaftliche Betrachtung über die Geschichte und Bedeutung der Posaune in der Musikwelt.

     

  • Do
    03
    Sep
    2020

    Swinging Berserks

    17 UhrBioladen Ringelblume, Nauwieser Viertel, Saarbrücken
  • So
    06
    Sep
    2020

    Modern Chamber Trio

    18 UhrGroßherzog-Friedrichst. 95 66111 Saarbrücken
    BuckBlechs Foto.

    Im nächsten Werkstattkonzert treffen Neue Kammermusik und Klangperformance aufeinander. Das Konzert findet im Freien und nur bei trockenem Wetter statt.

    Modern Chamber Trio
    Das aus der Grossformation “ Modern Chamber Ensemble“ hervorgegangene “ Modern Chamber Trio“ – bestehend aus Julien Blondel -Cello, Claudia Hahn -Flöte,Christof Thewes- Posaune ,Komposition- ist ein im neu gegründetes und von Christof Thewes geleitetes Neue Musik Ensemble,das sich ausschließlich Originalkompositionen des Leiters widmet .

    Peter Strickmann Solo
    Wenn es nicht seine Installationen sind, die sich aufführen, nimmt er die Geräusche gerne selbst in die Hand, bewegt sie und beobacht ihr Verhalten in Ort, Zeit und Geselligkeit. Es ist stets ein Umgang mit den akustischen, sozialen und plötzlichen Aktivitäten und Potentialen eines Ortes im spontanen Handeln mit selbstgebautem Gerät (Wind und Percussion) und vorgefundenem Reiz. Seit 2005.

  • Fr
    11
    Sep
    2020

    Hydropuls

    19:30 Uhr Terminus Saarbrücken (Bistro, Café, Kultur) Bleichstraße 32 66111 Saarbrücken

    JAZZKONZERT IM TERMINUS SAARBRÜCKEN

    Hydropuls Jazzcore: Johannes Schmitz – Gitarre; Martial Frenzel – Schlagzeug; Hartmut Oswald – Saxophon; Christof Thewes – Posaune, Komposition; Tom Lengert – Bass, Komposition

    “Hydropuls” wurde Anfang 2016 in Saarbrücken von Chrstiof Thewes und Tom Lengert gegründet. Die Musiker dieser Formation spielen alle in nationalen oder internationalen Musikprojekten: Posaunist Christof Thewes ist Mitglied des “Globe Unity Orchestra” (die einzige Freejazz Big Band der Welt), und hat sich auch mit dem “Undertone project” oder dem Christof Thewes Quartett einen Namen gemacht. Bassist Tom Lengert kennt man von der Hardcore Band “Extreme Noise”. Er lebte 10 Jahre in Frankreich unter anderem auf der Insel La Réunion, auf der er die multinationale Band ” World Citizen” gründete. Gitarrist Johannes Schmitz und Schlagzeuger Martial Frenzel sind beide in der Band “Uhl” aktiv und spielen auch in anderen Formationen unter anderem in Berlin. Saxofonist Hartmut Oswald verbindet eine langjährige musikalische Zusammenarbeit mit Christof und so konnte er für Hydropuls gewonnen werden. “Hydropuls” wollen ein musikalisches Zeichen setzen gegen den Mainstream und die zunehmende Abstumpfung in der Gesellschaft. Musik und Politik gehören untrennbar zusammen!

    Die Konzerte werden ohne Eintritt angeboten, es wird jedoch eine freie finanzielle Beteiligung verlangt. In Anbetracht der extrem schwierigen Situation für lebendige Kunst bedanken wir uns für die großzügige Unterstützung des Terminus Saarbrücken und der eingeladenen Künstler durch Ihre Anwesenheit und Ihre respektvollen und konsequenten finanziellen Spenden.

    Wendet Euch bitte per E-Mail oder auf Facebook an uns : terminus.sb@mail.de

    Bitte beachten Sie die Regeln der Hygiene, der Abstände und füllen Sie das Formular mit Nachnamen, Wohnort und Zugänglichkeit aus.

    VERANSTALTUNGSDETAILS

    Art:
    Konzert
    Ort:
    Terminus Saarbrücken (Bistro, Café, Kultur)
    Bleichstraße 32
    66111 Saarbrücken
    Internet:
    http://terminus-les.info/
    Datum:
    11.09.2020 - 19:30 Uhr
    in Kalender speichern
  • Do
    17
    Sep
    2020

    Swinging Berserk

    17 UhrRingelblume, Cecilienstr 23, 66111 Saarbrücken
  • Sa
    19
    Sep
    2020

    Undertone Project feat. Schmitz/Prätzlich

    17 UhrSpielraum Heiligenwald, Heiligenwalderstr.114, 66578 Schilfweiler

    Samstag19. September 2020

    "KleinstKONZERTE"

    17:00 Uhr & 19:00 Uhr, jeweils 60 Minuten

    Eintritt: je 7 Euro (5 Euro erm., 15 Euro Soli-Preis*) pro Veranstaltungsteil.

    Beginn: 17:00 h und 19:00 h

    WICHTIG:

    Bitte vorher per Email für 17 Uhr oder 19 Uhroder beidesanmelden:

    einfach hier klicken: anmeldung@spielraumstudio.de

    Hallo liebe Freunde des Spielraums, ch.thewes@t-online.de

    Am 19. September veranstalten wir unsere nächsten kleinstKONZERTE!

    Wie üblich gleich zweimal am Abend: von 17 – 18 Uhr und von 19 – 20 Uhr.

    Beide Veranstaltungen haben die gleichen Programmpunkte (siehe unten).

    Unser Konzept berücksichtigt die derzeitigen Hygienebestimmungen (Hygieneplan weiter unten):

    • pro Konzert gibt es nur 6 feste Sitzplätze. Bei Personen aus gleichem Haushalt kann je eine Person zusätzlich teilnehmen und diese können dann gerne nebeneinander Platz nehmen. Das sind dann also maximal 12 Personen, die das Abstandsgebot von 1,50 Metern durch unseren Bestuhlungsplan ohne Probleme einhalten können.
    • Voranmeldung per E-Mail für 17 Uhr bzw. 19 Uhr bzw. beides ist erforderlich (hier klicken: anmeldung@spielraumstudio.de).

    Das klingt zwar ein wenig kompliziert (vielleicht sogar totalitaristisch), kann mit der uns eigenen humoristischen Note aber auch was ganz Besonderes werden.

    >>> Unser Hygieneplan

    Kurzvortrag:

    Burkhard Ullrich- "Der Prophet gilt nichts im eigenen Land"

    Gedanken zum einem seit biblischen Zeiten bekannten Phänomen, das wir bis heute in Familien, in der Kunst, in der Provinz, aber auch anderswo finden. Hier nur ein paar wenige Stichworte: Missgunst, Kleingeist, Unter-Sich-Bleiben und Triangulierung.

    Es erwartet Sie keine abgeschlossene wissenschaftliche Arbeit, sondern ein "Impulsreferat" zum Mit- und Nachdenken.

    Musik:

    Undertone Project feat. Schmitz/Prätzlic

    Uraufführung: Voyage of strange colours

    • Johannes Schmitz - Gitarre
    • Daniel Prätzlich - Schlagzeug, Glockenspiel
    • Martin Schmidt - E-Bass
    • Christof Thewes - Posaune, Komposition

    Von Christof Thewes und Martin „Schmiddi“ Schmidt 1991 gegründet spielt Undertone Project in unterschiedlichsten Besetzungen von Duo bis Big Band eine  Musik, die sich weder in einer Genrezugehörigkeit noch in seiner Machart festlegen lässt. Von freien Improvisationen bis zeitgenössischen Kompositionen  werden alle Möglichkeiten musikalischer Interaktion ausgelotet, nebeneinander, übereinander, nacheinander.

    In dieser neuen Besetzung mit Johannes Schmitz und Daniel Prätzlich werden u.a. ganz neue Kompositionen von Christof Thewes aufgeführt, die er während einer mehrwöchigen Tournee durch Südamerika komponierte.

    Johannes Schmitz und Daniel Prätzlich sind 2 großartige Instrumentalisten der jüngeren Generation, die in vielen namhaften Projekten agieren und mit Thewes und Schmidt in vielen unterschiedlichen Projekten seit Jahren zusammenarbeiten.

    In dieser speziellen Besetzung ist dieser Abend allerdings eine Premiere.

    Photo: Alexander Schaffer

    Photo: Eiji Yamamoto

    Allgemeine Info

    Spielraum Heiligenwald

    Heiligenwalder Str. 114 (An der Ecke zur Friedrich-Ebert-Str. !!!)
    66578 Schiffweiler (Ortsteil Heiligenwald)

  • Sa
    26
    Sep
    2020

    Kaluza Quartett-Darmstädter Jazzherbst

    19 UhrKnabenschule, Ludwigshöhstr. 42 64285 Darmstadt
  • Mi
    30
    Sep
    2020
    Fr
    02
    Okt
    2020

    Christof Thewes Quartett

    20 UhrGarelly-Haus "Vereins- und Kulturtreff Luisenviertel" Eisenbahnstraße 14 66117 Saarbrücken

     

     

     

    Garelly-Haus "Vereins- und Kulturtreff Luisenviertel"

    Eisenbahnstraße 14

    66117 Saarbrücken

    20 Uhr , Eintritt 10/6 Euro ( eine Eintrittskarte gilt für alle abende )

    Wir können pro abend coronabedingt 43 Personen reinlassen, ihr solltet euch deshalb  vorher unter

    ohatmu@gmail.com