Termine

  • Do
    11
    Jan
    2024

    CHRISTOF THEWES 60TH ANNIVERSARY concert

    19:30Theater im Viertel–Studiotheater e. V. Landwehrplatz 2 66111 Saarbrücken

    CHRISTOF THEWES 60TH ANNIVERSARY TOUR

    GUTTER TRIO

    ThewesBowie copyr Michael Griener 1280 - CHRISTOF THEWES 60TH ANNIVERSARY TOUR
    Christof Thewes (links) + Joseph Bowie (Defunkt) © Michael Griener

    Der aus dem Saarland stammende Posaunist Christof Thewes wird am 14.Januar 2024 60 Jahre alt (oh Gott, oh Gott) und macht deshalb zwischen dem 10. und 14. Januar eine kleine Konzertreihe an verschiedenen, ihm ans Herz gewachsenen Auftrittsorten im Saarland – in unterschiedlichen musikalischen Gruppierungen, aber immer mit eigenen Kompositionen.

    An diesem Abend gastiert er bei uns im TiV mit dem Ensemble „Gutter Trio“, zu dem die beiden phänomenalen Darmstädter Musiker Thomas Honecker und Daniel Schmitz gehören.

    Beide sind langjährige Spielpartner von Thewes in so illustren Bands wie Yahoos+Aliens, Little Big Band und vielen weiteren.

    Zusammen kreieren sie eine kammermusikalische Spielart wildester Kompositionen und Improvisationen, die sich vor Freude und Spielwitz überschlagen … und das mit 60 …

    MITWIRKENDE:

    Trombonealone - Posaune Solo

    Guter Trio - Christof Thewes (Posaune), Daniel Schmitz (Trompete), Thomas Honecker (Gitarre)

    fest. Hartmut Oßwald - sag.

  • Fr
    12
    Jan
    2024

    CHRISTOF THEWES / Hartmut Oswald 60TH ANNIVERSARY

    20 UhrWerkstatt im Winkel“ Großherzog-Friedrich-Str. 83a, 66121 Saarbrücken

    Swinging Berserk - Christof Thewes ( pos. ) + Hartmut Oßwald ( Sax )

    Phase Vier - Sabine Noß ( voice ) , Jan Oestreich (  bass ) , Ch.Thewes, H.Oßwald

  • So
    14
    Jan
    2024

    Gulden / Thewes

    16 Uhr„Terminus“ Bleichstr. 32, 66111 Saarbrücken

    SO 14. Jan 16:00 im „Terminus“
    Bleichstr. 32, 66111 Saarbrücken
    Eintritt: 10 € (regulär); 6 € (sozial); 15 € (solidar)

    „Ed Hopper Red“

    Songs und Geschichten nach Bildern von Edward Hopper
    von Gulden/Thewes

    mit

    Alfred Gulden – Text, Stimme
    Christof Thewes – Posaune, Komposition
    Sabine Noß – Gesang
    Daniel Prätzlich – Schlagzeug
    Jan Oestreich – Bass

     

    ________________________________

  • Fr
    26
    Jan
    2024

    Meis Thewes Quintet plays the Music of Miles Davis

    20:45Terminus, Bleichstr.32,66111 Saarbrücken

    Meis Thewes Quintet plays the music of Miles Davis

    mit

    Daniel Schmitz - Trompete

    Christof Thewes - Posaune

    Johannes Schmitz - Gitarre

    Gabriel Kirsch - E- Bass

    Michel Meis - Schlagzeug

    Das Meis Thewes Quintet ist eine neugegründete Band aus  Saarbrücken , die sich dem Werk von Miles Davis der 70iger und 80iger Jahre des letzten Jahrhunderts widmet, also der Hard and Heavy Phase , der Blütezeit des Rock und Fusionjazz.

    In einer umverbrauchten Art interpretieren die 5 Musiker undogmatisch , originär und lebendig die Musik des ''Popstar des Jazz''.

    Die Musiker ,alles Meister ihresFaches , garantieren einen gut gelaunten  Abend.

  • So
    28
    Jan
    2024

    Phase Vier

    11 UhrTheater am Ring , Saarlouis

    Geburtstagsveranstaltung der Stadt Saarlouis zu Alfred Gulden 's 80 Geburtstag mit Lesung, Filmvorführung und Konzert der Band '' Phase Vier '' mit Kompositionen von Christof Thewes und Texten von Alfred Gulden.

  • Fr
    02
    Feb
    2024

    Christof Thewes Quartet plays the SurRealBook ''P'' - Show 1

    20 UhrGroßherzog-Friedrich-Straße - Hofeinfahrt 83a  66121 Saarbrücken     GPS / Standortdaten 49,23126° N, 7,00447° O 

    Christof Thewes Quartet-plays the SurRealBook '' P ''

    freitag :    02.02.2023 - Show 1 - 20 Uhr

    samstag : 03.02.2024 - Show 2 -  16 Uhr

      samstag : 03.02.2024 - Show3 - 20 Uhr

    Garage imWinkel -  Großherzog-Friedrich-Straße - Hofeinfahrt 83a  66121 Saarbrücken

       GPS / Standortdaten 49,23126° N, 7,00447° O        Parken ist im Hof leider nicht möglich!

    Christof Thewes - Posaune, Komposition , Hartmut Oßwald - Baritonsaxophon,  Benjamin Lehmann - Kontrabass , Martial Frenzel - Schlagzeug

    Endlich ist es wieder soweit : das  SurRealBookquartett macht weiter und nimmt unter den Augen musikinteressierter Leute weiter live  ihr Opus Magnum auf.

    Diesesmal ist der Buchstabe '' P '' dran ,mit Kompositionen von 1979 - heute . Mit Titeln wie ''Pariser Pompiers '', ''Pike of swiggart company '' '' Pods '' undundund...

    Ausserdem  ist auch die CD   mit dem Buchstaben ''H'' da und ''Caligari'' wird gespielt .

    Das SurRealbook

    Bezugnehmend auf die Jazzstandard-Sammlung des unter Jazzmusikern bekannten American Songbook - auch unter dem Namen Real Book geführt und wie eine Bibel des guten Geschmacks verehrt - haben die Musiker des Christof Thewes Quartet in vielen Proben und Konzerten eine Sammlung von Stücken erarbeitet. Die Sammlung, ausschließlich bestehend aus Eigenkompositionen von Christof Thewes, umfasst etwa 300 Stücke. In den letzten 35 Jahren entstanden und durch den Komponisten zunächst überarbeitet wurden sie zum SurRealbook zusammengefasst.

    Vergleichbar mit dem als Vorbild fungierenden Real Books sind die Stücke alphabetisch sortiert. Sie werden Buchstabe für Buchstabe aufgenommen und veröffentlicht.

    Im halbjährigen Abstand werden weitere CDs veröffentlicht werden, in strenger Einhaltung des Alphabets, und das Kunstprojekt wird somit als Gesamtprojekt schätzungsweise etwa 13Jahre andauern.

    Christof Thewes Quartet

    Der Posaunist Christof Thewes wirkt seit einigen Jahren als Leiter und Komponist unzähliger eigener Ensembles. Neben den, alle zwischen Solo und Big Band liegenden Formationen abdeckenden Projekten tritt er auch als Sideman bekannter Gruppen wie dem Globe Unity Orchestra, dem Zentralquartett, der Berliner Band Die Enttäuschung und vielen anderen in ganz Europa musikalisch in Erscheinung und hat dabei einen unverwechselbaren Sound entwickelt.

    Mit dem saarländischen Saxophonisten Hartmut Oßwald verbindet Thewes eine langjährige musikalische Freundschaft, welche sie in der Experimental-Jazz-Band Undertone Project, der Independent-Song-Band Phase IV und diversen freien Kontexten ausleben.

    Ben Lehmann und Martial Frenzel gehören zur jungen Berliner Jazzszene. Sie lernten sich im Rahmen ihres gemeinsamen Jazzstudiums in Saarbrücken kennen und touren nunmehr als schlagkräftige Rhythmus-Sektion mit ihrem gemeinsamen Trio Bubu und als Gäste anderer Formationen durch ganz Europa.

    Zeitgenössische Musik in freiem Gewand

     

  • Sa
    03
    Feb
    2024

    Christof Thewes Quartet plays th SurRealBook ''P'' - Show 2

    16 UhrGarage imWinkel - Großherzog-Friedrich-Straße - Hofeinfahrt 83a 66121 Saarbrücken GPS / Standortdaten 49,23126° N, 7,00447° O
  • Sa
    03
    Feb
    2024

    Christof Thewes Quartet plays th SurRealBook ''P'' - Show 3

    20 UhrGarage imWinkel - Großherzog-Friedrich-Straße - Hofeinfahrt 83a 66121 Saarbrücken GPS / Standortdaten 49,23126° N, 7,00447° O
  • Sa
    24
    Feb
    2024

    United AD+HOC Ensemble

    20 UhrThéâtre 122, rue de l'Alzette, 4010 Esch-sur-Alzette ,Luxembourg

    United Ad + Hoc Ensemble

    Luciano PagliariniChristof Thewes
    24.02.2024

    Les chemins du tromboniste et compositeur de jazz sarrois Christof Thewes et du saxophoniste-compositeur italo-lorrain-luxembourgeois Luciano Pagliarini se sont déjà croisés par le passé, à l’occasion de projets musicaux d’une certaine envergure (ciné-concerts). Le samedi 24 février à 20h, on les découvre sur la scène de l’Ariston. Pour ce concert, Luciano et Christof évolueront en quartette, entourés du contrebassiste berlinois Jan Roder et du batteur luxembourgeois Michel Meis. Au programme: une musique éclectique, ouverte, dynamique et pleine de surprises… Le concert a été réalisé en collaboration avec NEWJAM asbl.

    Concert gratuit, réservation nécessaire

  • So
    25
    Feb
    2024

    United AD + HOC Ensemble

    16:30Terminus - Bleichstr. 32, 66111 Saarbrücken

    Peter Loibl und das „United Ad+Hoc Ensemble“

    Datum: 25. Februar 2024
    Uhrzeit: 16:00 - 19:00
    Ort: Terminus - Bleichstr. 32, 66111 Saarbrücken

    Eintritt: 10.- € (6.- € ermäßigt, 15.- € Soli-Preis*)

     

    Lesung: Peter Loibl – Konzert: „United Ad+Hoc Ensemble“

    Lesung mit Texten von Peter Loibl

    aus seinem Buch „Traum vom rollenden Glück“

    vorgetragen von Anne Schmidt und Hans Husel

    im Anschluß

    Live-Musik „United Ad+Hoc Ensemble“

    mit

    Luciano Pagliarini – Saxophon
    Michel Meis – Schlagzeug
    Jan Roder – Kontrabass
    Christof Thewes – Posaune

     


    Lesung mit Texten von Peter Loibl

    Endlich ist es geschafft, Texte von Peter Loibl in unserer MusikAktion ANALOG Reihe vorzustellen!
    Seine Texte werden von Anne Schmidt und Hans Husel gelesen.

    Peter Loibl ist ein origineller saarländischer Autor von Prosa und szenischen Texten. Nach Prosaveröffentlichungen seit Anfang der 70er Jahre in Zeitschriften und im Rundfunk bringt Peter Loibl 1979 sein erstes Buch heraus, schreibt auch Szenisches für Hörfunk und Bühne.
    Geb. 1945 in der Evakuierung in Mindelstetten/Bayern, Bankkaufmann, Leistungsturner, Sportlehrer, Dipl. Psychologe und Autor.

    Vortragen werden seine Texte:
    Anne Schmidt, geb. 1961, Dipl. Sozialpädagogin, Kulturschaffende in Neunkirchen, Ehefrau von Peter Loibl
    Hans Husel – bildender künstler u.v.a.m. Weggefährte von Peter Loibl im kulturgeschwängerten saarländischen underground seit „sog.theater“-Zeiten 1972/73.

    Anne Schmidt

    Live Musik

    Das “United Ad+Hoc Ensemble“ ist eine Musikformation des Kontrabassisten Jan Roder (Berlin) und des Komponisten + Posaunisten Christof Thewes. Seit Jahren spielen sie im Duo zusammen, sowie in der Band “Kaluza Quartett “ und in Konzerten mit Rudi Mahall, Alexander von Schlippenbach, Paul Lovens, Uwe Oberg u.v.a.m.
    Für dieses Konzert suchten sich die beiden zwei hervorragende Mitmusiker aus dem luxembourgischen Nachbarland, die zwei Generationen Musiker abbilden:
    Zum einen den weltweit agierenden Saxophonisten Luciano Pagliarini
    und den neuen Stern am deutschen und luxemburgischen Schlagzeughimmel, Michel Meis,
    der mit seinem Quartett in den letzten Jahren für Furore sorgte.
    Erwartet wird eine zeitgenössische, komponiert/improvisierte, jubilierende, intelligente, bewegte, laute/leise, grenzensprengende Hurramusik, wie man sie Sonntag nachmittag so braucht!

    Luciano Pagliarini

    © by Fred Bisenius

    Luciano Pagliarini

    * 1957 in Differdange, Lux, entdeckte seine Passion für den Jazz mit 15 Jahren durch die Musik von Charlie Parker. Nach Studium der Kunstgeschichte in Paris entschloss er sich, Profi-Musiker zu werden.
    Nach „Lehrjahren“ in Südfrankreich, Italien und Belgien als Saxophonist in zahlreichen Bands, im Millieu der Straßenmusik, der Bigbands, des Theaters und der Variétés, ließ er sich 1990 in Lothringen (F) nieder, wo er die „Brigade d’Intervention Musicale“ (BIM) gründete, mit der er in ganz Europa tourte bzw. Studioaufnahmen machte (auch Filmmusik).
    2014 gründete Pagliarini die Free-Jazz-Combo „Total Trio“, mit der er seitdem erfolgreich unterwegs ist.

    Michel Meis

    der zunächst in Luxemburg eine Ausbildung am klassischen Schlagwerk absolvierte, studierte Jazz-Schlagzeug an der Hochschule für Musik Saar; er absolvierte Masterclasses bei Emmanuel Séjourné, Christian Lillinger, Christina Fuchs, Jerome Goldschmidt und Eric Durrer. Er spielte bei der Avant-Pop-Band Dock in Absolute (Pop/Jazz), bei Everwaiting Serenade (Melodic Hardcore), dem Hanriot Mehari Meis Trio (Jazz/Pop/Elektro) und im Quartett von Gilles Grethen. Meis trat in Luxemburg, Deutschland, Belgien, Frankreich, der Ukraine, Rumänien, China und Japan auf. Zu seinem Quartett gehören die Posaunistin Alisa Klein, der Pianist Cédric Hanriot und der Bassist Stephan Goldbach; nach dessen Debütalbum Lost in Translation(2019) veröffentlichte er 2021 bei Double Moon das Folgealbum Kaboom, an dem als weiterer Solist Théo Ceccaldi beteiligt war.